MENORCA MIT KINDERN

FOTOSHOOTING FÜR DAS FAMILIENHOTEL ROYAL SON BOU

Manchmal sind wir ja ganz gerne Langweiler. Und zwar, wenn es um die Wahl unseres Urlaubsziels geht. Den ersten Urlaub im Jahr haben wir jetzt schon das dritte Mal im Royal Son Bou auf Menorca verbracht. Weil der Strand so schön ist. Weil wir jedes Mal doch noch ein neues tolles Eckchen dieser kleinen Insel kennenlernen. Und weil schon unsere Kleinste "Kiko, Kiko, lalalaa" singt. Ja, das Kinderprogramm ist Gold wert. Und glückliche Kindern machen entspannte Eltern. "Kikoland" ist bei uns also mittlerweile legendär. Um so mehr hat es mich gefreut, für das Hotel eine Serie fotografieren zu dürfen. Schaut rein und begleitet uns ein Stück bei unserem Urlaub! 

DSC_7364.jpg

Tadaa, eine neue Partnerschaft mit viel Herz

Ich freue mich wie Bolle auf die Zusammenarbeit mit meinem neuen Partner Kinderblick. Dahinter stecken Nathalie und Andrea sowie ein kompetentes Team, die in ihren Räumen einen Platz schaffen, an dem Familien sich geborgen und unterstützt fühlen können. Im Rahmen ihrer Kurse, Vorträge, Workshops und Beratungsangebote möchten sie Eltern in ihren Kompetenzen stärken und ihnen Mut machen, ihrem individuellen Weg zu vertrauen. Mit ihrem achtsamen, liebevollen Blick auf die Kinder vertreten sie Werte, die auch für mich grundlegend sind. Besser könnte es kaum passen. 

Andrea und Nathalie, Kopf und Herz von Kinderblick (www.kinderblick.info)  Porträt: Susanne Werding Familienfotografie 

Andrea und Nathalie, Kopf und Herz von Kinderblick (www.kinderblick.info)

Porträt: Susanne Werding Familienfotografie 

Herbst-Familienshooting im Florapark Düsseldorf

Trotz eher früher Stunde hat diese süße Maus das Shooting im Park mit ganz viel Spaß und einem herrlichen Lächeln mitgemacht. Aber es gab ja auch so viel zu sehen: Enten, die ersten bunten Blätter - und irgendwann blitzte auch die Morgensonne zwischen den Bäumen hervor. 

Was genau ist eine Familienreportage?

Familienfotos - das bedeutete bei uns früher den jährlichen Gang zum ansässigen Fotografen kurz vor der Weihnachtszeit. Meine Brüder und ich wurden in unseren schönsten Klamotten vor einem silbrig-grau marmorierten Hintergrund positioniert und dann hieß es "Cheese". Diese Bilder mit den eingefrorenen Lächeln haben zwar heute noch einen hohen Unterhaltungswert ("Ach herrje, wer hat denn das arme Kind in diesen gräßlichen Pulli gezwängt"), einen emotionalen Wert haben sie aber eher nicht.

Bei Familienreportagen ist das anders. Sie entstehen nicht in einem Fotostudio, sondern an einem Ort, der für die Familie etwas bedeutet, zu dem sie einen Bezug haben. Das kann im eigenen Zuhause genau so sein wie irgendwo draußen, am Rheinstrand, im Florapark, auf dem Wasserspielplatz, am Benrather Schloss... 

Bei der Familienreportage geht es darum, genau die Momente einzufangen, an die wir uns später so gerne erinnern. Das "echte" Leben. Toben mit Papa, eine Kuscheleinheit mit Mama und ja, auch der Streit mit dem großen Bruder. Gehört alles dazu. Die Bilder, die bei dieser eher dokumentierenden Art des Shootings entstehen, sind sehr viel natürlicher, intimer und authentischer. Sie zeigen eure Familie so, wie sie ist. 

Dabei achte ich allerdings immer darauf, dass auch einige "klassische" Familienfotos bei so einem Shooting entstehen, auf denen die ganze Familie abgebildet ist. Dann aber mit viel Spaß dabei und strahlenden, echten Lächeln. 

Klickt hier für ein Beispiel: